RUB » UV » Hochschulsport » Aktuelles

DHM Leichtathletik in Frankfurt/Kalbach

Bochum, 11.02.2014: RUB-Studierende kehren mit drei Bronze-Medaillen zurück

Am Mittwoch, den 05.02. fanden die DHM Leichtathletik (Halle) 2014 in Frankfurt-Kalbach statt. In einem gut besetzten Teilnehmerfeld kämpften rund 300 Studierende um die Podestplätze.


Foto: Siegerehrung 60m-Sprint Damen (v.l.n.r. Carina Frey, Lisa Schorr, Ina Thimm)

Im Vorfeld der Veranstaltung wurde die Deutschen Hochschulmeisterschaften als Normenwettkampf für die Deutsche Meisterschaft bestätigt, was den Stellenwert dieses Wettkampfes unterstreicht. Umso motivierter gingen die Athleten an den Start. Ina Thimm, in diesem Jahr erfolgreichste Starterin der Rub, konnte sich über einen dritten Platz in den Disziplinen 60m (7.82 Sek.) und  200m (25.13 Sek.) freuen. Über die 200m verpasste sie um eine hundertstel Sekunde den zweiten Platz denkbar knapp. Carolin Strophff lieferte ein couragiertes Rennen über die 800m-Distanz und hielt das Tempo der Verfolgergruppe hoch. Leider wurde ihr Einsatz nicht belohnt und so verpasste sie trotz eines dritten Platzes mit einer Zeit von 2:15.19 Min. die Norm für die Deutsche Meisterschaft. Maike Schmidt (ART Düsseldorf) ging auch dieses Jahr wieder beim Kugelstoßen an den Start.

Mit einer guten Weite von 12,41m landete sie erneut unter den besten Acht, blieb allerdings hinter ihren eigenen Erwartungen zurück und zeigte sich entsprechend enttäuscht. Marcel Krause ging über die 60m und die 200m an den Start, verzeichnete jeweils eine persönliche Bestzeit (7.21 Sek. / 23.62 Sek.)   und erreichte das B-Finale über die 60m. Auch Benjamin Hüsselmann (Essener LV) zeigte bei seinem Start über die 60m eine starke Leistung, erreichte das B-Finale und lief mir einer Zeit von 7.25 Sek. Ins Ziel. Leider verletzte er sich im Finallauf, so dass er nicht mehr über die 200m-Distanz an den Start gehen konnte. Timo Krampen (TV Wattenscheid 01) trat über die 400m an und landete mit einer Zeit von 50.72 Sek. im Mittelfeld der Konkurrenz. Unzufrieden mit seiner eigenen Leistung, zeigte er sich jedoch hochmotiviert für die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Sommer 2014 und möchte dort     erneut angreifen. Mirko Schmidt (TV Wattenscheid 01), in diesem Jahr auch als Obmann für die Ruhr-Universität Bochum aktiv, konnte krankheitsbedingt nicht am Wettkampf teilnehmen. Insgesamt waren sich die Rub-Athleten einig über die gute Organisation und den reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe und freuen sich schon auf die nächsten Deutschen Hochschulmeisterschaften.

2014leichtahtletik Halle2

Foto: (v.l.n.r.) Benjamin Hüsselmann, Timo Krampen, Ina Thimm, Marcel Krause, Mirko Schmidt