RUB » UV » Hochschulsport » Aktuelles

Tennis: Im Dauerregen in die nächste Runde

Bochum, 12.05.2014:

Bei ungemütlichstem Wetter erspielte sich das Tennisteam der RUB einen souveränden Auftaktsieg beim Gastgeber Bonn.


In der 1. Runde der Deutschen Hochschulmeisterschaften im Tennis-Teamwettbewerb standen sich am Samstag die Uni Bonn und die Mannschaft der Ruhr-Universität Bochum gegenüber. Nach einigen Absagen musste der Kapitän André Timme seine Mannschaft auf einigen Positionen verändern. Thimo Wiewelhove kam so zu seinem ersten Einsatz für die Ruhr-Uni.

Schnelle Siege gegen die Kälte

Bei schwierigen Witterungsbedingungen starteten Manu Alves, Thimo Wiewelhove und Julia Simonis für die Bochumer Mannschaft. Manuel Alves machte gegen Ullmann kurzen Prozess und gewann sicher mit 6:2,6:1. Simonis hatte nach anfänglicher Gegenwehr ihrer Gegnerin Pantel im weiteren Verlauf des Matches keine Probleme (7:6,6:2). Dabei ist sicherlich zu erwähnen, dass Julia von der Papierform her die Außenseiterin war. Thimo Wiewelhove spielte gegen Wedding das „Match des Tages“. Nach 2:30 Stunden verlor der Bochumer nach aufopferungsvollen Kampf mit 7:6,1:6,3:6. Leider konnte die Niederlage auch nicht vom extra angereisten Dekan der Fakultät für Sportwissenschaft Alexander Ferrauti verhindert werden. „Ich finde es großartig, dass Alex sich die Zeit genommen hat, um uns den ganzen Tag zu unterstützen“, so Timme. In der zweiten Spielrunde gingen somit Désiree Schelenz, André Timme und ein weiterer Neuling Robin Illiger an den Start. Timme und Illiger gewannen ihre Spiele mühelos (gegen Heibel 6:2,6:2/ gegen Dauns 6:1,6:1). „Robin ist ein Glücksgriff für uns und wird in den nächsten Matches noch für Furore sorgen“, kündigt Timme schon jetzt an. Den Schlusspunkt setzte Schelenz mit einem 6:4,6:4 gegen Dingen. Somit war der uneinholbare Sieg (5:1) nach den Einzeln perfekt. Aufgrund starker Regenfälle verzichteten beide Mannschaften auf die ausstehenden Doppel- und Mixedpartien, da die Begegnung schon entschieden war. Damit konnten die Bochumer den ungefährdeten 5:1-Sieg über die Uni Bonn auf der Busheimreise genießen. „Das Teamgefüge ist fantastisch und wir freuen uns auf die nächste Aufgabe“ so Alves. Der genaue Spieltermin für die 2. Runde steht noch nicht fest, aber es wird ein Heimspiel gegen Mainz II werden. Bis dahin wird weiter gearbeitet, damit das gemeinsame Ziel „Final Four“ erreicht werden kann.