RUB » UV » Hochschulsport » Aktuelles

Vorbericht zur DHM Mountainbike 2015 in Haltern am See!

Bochum, 12.06.2015:

Am kommenden Wochenende findet vom 13.06. bis zum 14.06. in Haltern am See die Deutsche Hochschulmeisterschaft Mountainbike 2015 statt. Die WG Bochum geht mit drei Teilnehmenden an den Start.


In den beiden Rennen MTB-Sprint und MTB-Cross-Country werden die neuen deutschen Hochschulmeister ermittelt. Ausrichter der Veranstaltung ist die TU Dortmund in Kooperation mit dem ATV Haltern, welcher bereits seit Jahren Mountainbiker aus dem In- und Ausland im Rahmen des Deutschland- und NRW-Cups zum Dachsberg lockt.

Am 13.06 um 15Uhr beginnen die Qualifikationen für den Campussprint, ab 16.30 startet dann das Finale mit den anschließenden Ehrungen. Am Sonntag finden dann die Rennen zum Deutschland- und NRW-Cup statt, die gleichzeitig als Austragung der DHM fungieren. Für die Hochschule Bochum wird Nick Wichmann (U23) in beiden Veranstaltungen an den Start gehen. Nach einem schwierigen Start in die Saison und großem Prüfungsstress in den letzten Wochen (Abschlussprüfungen der Industriemechaniker-Ausbildung des Dualen Studiums Maschinenbau) lief das Training nicht optimal, dennoch waren Fortschritte zu einer guten Form sichtbar. Er hofft auf einen Podiumsplatz beim Campus Sprint und auf eine gute Platzierung im stark besetzten XCO Rennen am Sonntag. Für die RUB gehen Markus Schulte-Lünzum bei seinem Heimrennen und Ben Zwiehoff an den Start. Schulte-Lünzum ist aktueller Deutscher Meister in der Eliteklasse  und Zwiehoff war bereits im Jahr 2013 Deutscher Hochschulmeister im MTB-Sprint. Damit hat die WG Bochum sehr gute Chancen, auf vordere Platzierungen in den beiden Rennen.

An beiden Wettkampftagen werden die Gedanken der Sportler, Ausrichter und Zuschauer nicht ausschließlich auf das sportliche Geschehen gerichtet sein. Der Sprint am Samstag wird ohne Musik und Moderation per Lautsprecher veranstaltet, um den Opfern der Flugzeugkatastrophe 4U9525, deren Beisetzung zeitgleich nahe der Rennstrecke stattfindet, Ehre zu erweisen. Das Rennen am Sonntag ist auch ein Tag des Gedenkens an Annefleur Kalvenhaar, die zusammen mit Markus Schulte-Lünzum Teil des deutschen Focus-Teams war und zwei Monate nach dem Rennen 2014 in Haltern bei einem Sprintrennen im französischen Meribél tödlich verunglückte.


Bericht: Nick Wichmann und Daniel Krüger