RUB » UV » Hochschulsport » Aktuelles

1. FC Türlich verteidigt Meistertitel

Bochum, 21.01.2020:

Foto © Michael Schwettmann

Am gestrigen Abend stand der letzte Spieltag der Uni-Liga Wintersaison an. Im heißumkämpften Finale standen sich der 1. FC Türlich und die Spiel- und FreizeitFreunde gegenüber.


Unterstützt von zahlreichen Zuschauern gingen beide Mannschaften hochmotiviert in die Partie, die Anspannung war jedoch spürbar.
Zu Beginn tasteten sich beide Teams zunächst ab, versuchten hinten sicher zu stehen und kontrollierte Angriffe herauszuspielen.
Torchancen waren zunächst Mangelware bis der 1. FC Türlich in der 14. Minute einen Strafstoß zugesprochen bekam und diesen eiskalt verwandelte.
In Hälfte zwei bot sich ein ähnliches Bild, beide Mannschaften agierten auf hohem taktischen Niveau, doch nach und nach mussten die Spiel- und FreizeitFreunde ins Risiko gehen und kamen so zu guten Torgelegenheiten.
Mitte der zweiten Hälfte dann ein folgenschwerer Ballverlust der Spiel- und FreizeitFreunde, der den 1. FC Türlich zum Konter einlud und am Ende zum 2:0 führte.
Nun mussten die Spiel- und FreizeitFreunde komplett aufmachen. Angriff um Angriff rollte auf das Tor vom 1. FC Türlich zu und kurz vor Schluss gelang dann auch der vielumjubelte Anschlusstreffer.
In der Nachspielzeit erhielten die Spiel- und FreizeitFreunde einen Freistoß in aussichtsreicher Position.
Der Schütze zielte etwas zu genau und der Ball klatschte nur gegen die Latte.
Das war der Schlusspunkt einer spannenden und am Ende aufregenden Partie, die den 1. FC Türlich zum Meister der Winterliga 19/20 kürte.

Herzlichen Glückwunsch!

Auch die weiteren Plätze wurden am gestrigen Abend ausgespielt.
Im Spiel um Platz 3 trafen die beiden Überraschungsmannschaften VNM und Energie Kopfnuss aufeinander, die erstmals an der Uni-Liga teilnahmen.
Durch ein 4:3 sicherte sich VNM den 3. Platz.
Im Spiel um Platz 5 gewann der AS Sozial mit 3:2(2:2) nach Penaltyschießen gegen die EvH Kickers.
Hervorzuheben ist hier das Fairplay beider Mannschaften, die in beiden Aufeinandertreffen dieser Saison ihre Spielerzahl reduziert haben, damit der Gegner nicht in Unterzahl antreten muss.
Im Spiel um Platz 7 setzte sich Sparta Unterberg deutlich mit 5:1 gegen die Tagir’s Tigers durch.
Platz 9 und damit die goldene Ananas ging an das Amt für geile Pässe, auf Platz 10 folgt Transfermarkt United.
Die rote Laterne erhielt damit der FC Mtb. Papagei, die Platz 11 belegen.

Nun geht die Uni-Liga in die Winterpause, ab dem Sommersemester rollt der Ball wieder in der Sommerliga.