RUB » UV » Hochschulsport » Über uns » Spitzensportler

Johanna Gnutt

Zurück zur Übersicht


Foto © Actiefotografie Marco Spelten

Sportart
Korfball

Geburtsdatum
07.03.1996

Studiengang
Germanistik und Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Derzeitiger Verein
Schweriner Korfball-Club e.V. 1967

Kaderstatus
A-Kader

Mein Weg an die Ruhr-Universität
Die Nähe zum Wohnort war ein Kriterium für die Wahl der Ruhr-Universität, damit der Sport und das Studium besser miteinander zu vereinbaren sind. Außerdem bot die Ruhr-Universität meinen Wunschstudiengang an und durch das Studium meines Bruders an der Ruhr-Universität lernte ich die RUB schon vor meinem eigenen Studium positiv aus Erzählungen kennen.

Wenn ich an Studium und Spitzensport denke, dann...
...ist der erste Begriff, der mir in den Sinn kommt: Zeitmanagement. Ohne einen passenden Stundenplan und die Selbstorganisation der wenigen freien Zeit wäre eine Vereinbarung von Studium und Spitzensport nicht möglich. Außerdem verlangt es Durchhaltevermögen und Selbstdisziplin ein Studium und Spitzensport zu koordinieren. Ein Trainingslager am Wochenende, ob im Ausland oder in Deutschland, wird immer von Unterlagen für das Studium begleitet. Allerdings ist die Selbstbestimmtheit und Selbstorganisation des Studiums ein Vorteil, da man sich seine Zeit nach eigenen Vorstellungen einteilen kann. Des Weiteren ist der Großteil der Dozenten erfreulicherweise verständnisvoll, sodass das Studium insgesamt gut mit dem Spitzensport zu vereinbaren ist.

Meine bisher größten sportlichen Erfolge

  • 2014: Deutscher Meister
  • 2015: 4. Platz bei der U23 Weltmeisterschaft in Tschechien
  • 2015: 6. Platz bei der Weltmeisterschaft in Belgien

Meine sportlichen Ziele in den nächsten Jahren (bis zum Jahr 2020)
National: Jede Saison mindestens die Qualifikation für die internationalen Vereinswettbewerbe erreichen. International: 2017 World Games in Polen und 2019 Weltmeisterschaft in Südafrika