RUB » UV » Hochschulsport » Über uns » Übungsleiter

Karoline Klebes

Sportart
Hip Hop

Beim Hochschulsport seit
WiSe 16/17

Geburtsdatum
03.03.1992

An meiner Sportart fasziniert mich...
Ich tanze seit meiner Kindheit und habe so mit 12 Jahren angefangen, mich mit Hip Hop als Subkultur und als "Tanzrichtung" zu beschäftigen. Für mich ist Tanz die perfekte Symbiose von sportlicher Betätigung/ Körperbeherrschung und künstlerischem Ausdruck. Am Hip Hop liebe ich nicht nur die Musik, ich find' die vielseitigen Stile im Hip Hop und die kulturellen Hintergründe faszinierend. Hip Hop ist Rap, Soul, Funk, Blues, Beats. Hip Hop kann aggressiv sein, Hip Hop kann funky sein und gerade im Freestyle ist es möglich, sich im Tanz zu kreieren, sich zu verlieren, zu finden oder einfach mal auszupowern.

Am Hochschulsport fasziniert mich...
Ich mag die offene und lockere Atmosphäre. Man lernt jedes Semester neue Leute kennen, aber es bildet sich, gerade in den Hip Hop Kursen, auch eine Basis fest verwurzelter "Stammtänzer*innen". Wir sind eine kleine Community geworden und allen wird auf Augenhöhe begegnet. Das habe ich bisher noch in keiner Tanzschule erlebt. Es gibt keinen Konkurrenzkampf in den Kursen, keiner wird schief angeguckt oder ausgelacht! Im Gegenteil: Kreative, verrückte Köpfe sind bei uns genau richtig und das fasziniert mich an der Atmosphäre, die der Hochschulsport bietet.

Wenn ich nicht meine Sportart betreibe, dann...
...studiere ich Sozialwissenschaft im letzten Semester. Ich habe natürlich auch andere Hobbies und Pflichten, aber das Tanzen und die Musik nehmen schon einen sehr großen Teil meines Lebens ein!

Mein Motto lautet:
Rap ist epische Dichtung, Rap ist Vielfalt jeglicher Richtung-und ich lieb die ganze Bandbreite Ich mag nicht Jay oder Nas, ich mag beide und Rap ist sweaty in 'nem Club steh'n Fab 5 Freddy, Rock Steady Crew, Wu Tang, Rap ist Soulmusik- Du wirst nie 'n guter Tänzer, wenn du Soul nicht liebst!